Katzenfummelbrett Snack & Play

Jeder der Katzen hat, kennt sicher das Problem das sie schnell gelangweilt sind und dann nur noch Quark veranstalten. Vor allem wenn keine weitere Katze da ist oder diese eben gerade nicht mitzocken möchte.

Auch sind Katzen ja bekanntlich Jäger, zumindest wenn sie die Möglichkeit haben raus zu gehen.
Wir haben das Glück mittlerweile 6 Katzen zu haben. Drei sind draußen; – alle 3 zugelaufene Wildkatzen und 3 drinnen; – diese leben schon lange bei uns und dürfen nicht raus, da wir schon 2 Katzen dank der „Autos“ verloren haben, sowie eine durch Rattengift und 3 waren einfach spurlos verschwunden.

Irgendwann hatte ich mir mal Gedanken gemacht wie man die Blumentopfschubser, Gardinenzerstörer und Sofazerfetzer sinnvoll beschäftigen kann. Wiedermal durchstöberte ich das Internet und fand eine Seite wo aus einfachen Mitteln, wie Klopapierrollen, Bechern und Töpfchen ein Katzenfummelbrett gebastelt wurde. Sinn des ganzen ist, darauf und darin Trockenfutter zu verteilen und die Katzen müssen es wieder rausfummeln. Das strengt nicht nur Körperlich etwas an und die dicken faulen Miezen müssen sich etwas bewegen, sondern es fördert natürlich auch geistig etwas.

Ich hatte dann auch mal eines aus oben genannten Mitteln gebastelt. Leider hielt das bei unseren irren Katzen keine 3 Tage und es war zerfetzt. Also habe ich mir Holz geschnappt und welche gebaut.

Dies sind die Ergebnisse.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.